bild von haenden die in die mitte greifen

Unsere Wahlen 2016 auf Ortsebene

Im September war es wieder soweit, unsere turnusmäßigen Wahlen auf Ortsebene standen an. Mit Spannung schrieb der LdJA jeweils 14 Tage vor dem Wahltermin selbige aus, um ein Ergebnis zu erlangen. In nur zwei Wochen, vom 12.09.-23.09.16 konnten, fast am Stück, alle Orte besucht werden und die neuen Gruppenleiter gewählt werden.

Begonnen haben wir mit der Wahl in Leipheim. Hier hatte sich seit der letzten Wahl 2012 einiges verändert. Damals eine Gruppe mit fünf Kindern, sind es heute zwei Gruppen mit unterschiedlichen Altersstufen. Die neuen alten Gruppenleiter für Leipheim sind für die Altersstufe I Anna-Lea Geiger und Florian Zwerg, in der Stufe II Benedikt Geiger und Philipp Hutter. Gewählt wurden allerdings nur die Stufe II, bei Stufe I waren die Gruppenmitglieder zu jung (jünger wie 10 Jahre), um wählen zu dürfen.

Weiter ging es direkt am darauffolgenden Tag in Krumbach. Diese Gruppe hatte sich erst 2014 formiert, hatte bisher also auch noch nie gewählt. Hier sind in der Altersstufe II Udo Rüh als Gruppenleiter und Judith Ewert, wie Chiara Schiegg als Stellvertreter gewählt worden.

Nach kurzer Pause folgte die nächste Wahl am darauffolgenden Freitag in Burgau. Die ebenfalls seit 2014 existierende Gruppe hat ihren bisherigen Gruppenleiter im Amt bestätigt.

Der nächste Wahlmaraton kam aber direkt in der nächsten Woche. Am Mittwoch wählte die Altersstufe II aus Thannhausen. Hier wurde ebenfalls Carolin Eberle im Amt bestätigt. Zusätzlich bekam sie Bianca Engel und Dominik Domes zur Unterstützung als Stellvertreter.

Der Wahltag mit den meisten Wählen kam am nächsten Donnerstag. Es galt fünf Gruppen am Ort im Ziemesthausen mit neuen alten Gruppenleitern zu versorgen. Nach kurzer Prüfung stellte man fest, dass auch hier die jüngsten Gruppen, die Alterstufe Bambini, noch nicht wählen dürfen. Hier wurden Sonja Seitz und Bettina Enders eingesetzt, welche sich jeweils gegenseitig vertreten.

Nun blieben noch drei Gruppen übrig, bei denen das Alter stimme, also gewählt werden durfte. Ergebnis war, dass bei der ersten Altersstufe I Stephan Knoll als Gruppenleiter und Manuela Schneider, wie Anna Hartmann als Stellvertreter gewählt wurden. Bei der zweiten Alterstufe I ist Michelle Drexel die Gruppenleiterin, Anna Hartmann und Sonja Seitz die Stellvertreter.

Ebenfalls in Ziemetshausen gibt es eine Stufe III, welche als Gruppenleiter Manuela Schneider und Sonja Seitz hat.

Im Nachgang betrachtet kann man auch in Ziemtshausen ein positives Feedback ziehen. 2012 waren es zwei Gruppen und drei Gruppenleiter, heute sind es zusammen fünf Gruppen und sechs Gruppenleiter.

Die letzte Wahl in dieser Woche war die ganz neue und junge Altersstufe Bambini in Thannhausen. Hier sind Tina Brand, Melanie Müller und Petra Schindler eingesetzt worden, da auch hier die Kinder zu jung zum Wählen waren.

 

Vorerst war es nun geschafft, allerdings noch nicht ganz. Am 27.09.16 beschloss der Kreisausschuss, dass es in Leipheim, Thannhausen und Ziemetshausen jeweils einen örtlichen Leiter JRK geben soll. Also zog der LdJA nochmal los um in Leipheim Philipp Hutter, in Thannhausen Carolin Eberle und in Ziemetshauen Manuela Schneider durch die Gruppenleiter vor Ort wählen zu lassen.

Jetzt war es aber wirklich so weit, die Wahlen auf Ortsebene sind geschafft. Als nächstes gilt es nun die Kreisebene zu wählen. Die Wahldurchführung obliegt hier aber einem Wahlvorbereitungsausschuss.

Noch gibt es für diese Wahl keine Ergebnisse. Aber schon Ende November ist auch hier das „Geheimnis“ der neuen Kreisleitung gelüftet. Wir bleiben gespannt.